Checkliste für den Umzug - Umzug leicht gemacht!

Ihre Familie bekommt Nachwuchs, Sie haben an einem anderen Ort einen neuen Arbeitsplatz, Sie möchten Ihre Wohnsituation ändern, oder die Ausbildung verschlägt Sie in eine neue Stadt? Umzüge gehören immer häufiger zu unserem Leben dazu. Um Ihren Wohnortwechsel so kraft- und nervenschonend wie möglich zu gestalten, haben wir eine Schritt für Schritt Anleitung mit den besten Tipps und Tricks.

Mit der richtigen Planung und Organisation kann ein Umzug einfach und schnell über die Bühne gehen. Machen Sie eine Checkliste, planen Sie die Renovierungsarbeiten und packen Sie systematisch, damit alles reibungslos verläuft. Nehmen Sie sich für den Umzug auch ausreichend Zeit und organisieren Sie sich einen Transporter oder Anhänger und bitten Sie Ihre Freunde um Hilfe, damit genug helfende Kräfte zur Verfügung stehen

In Österreich hat man für seinen Umzug einen Anspruch auf ein bis zwei Tage bezahlten Sonderurlaub, aufgrund eines sogenannten „sonstigen besonderen Anlass“. Jedoch ist dies nicht einheitlich geregelt und abhängig von Ihrem Kollektivvertrag. Wenn Sie nicht sicher sind ob und wieviel Tage Sie Anspruch auf Sonderurlaub haben, erkundigen Sie sich am besten bei der Wirtschaftskammer oder Arbeiterkammer.


Schritt für Schritt zum reibungslosen Umzug

1. Den Umzug richtig vorbereiten

Umzugskartons bei BAUHAUS
Bevor die Möbel gepackt, der Umzugstransporter reserviert und der Umzug vorbereitet wird, müssen noch einige Dinge in der alten Wohnung erledigt und der Umzug selbst vorbereitet werden. Informieren Sie sich über die wichtigsten Punkte wie Planung, Renovierung und Vorbereitungen für einen reibungslosen Umzug.

Die richtige Planung

Sie haben ihre neuen vier Wände schon gefunden? Dann können Sie mit der Planung und Organisation für Ihren Umzug beginnen. Im ersten Schritt werfen Sie einen Blick in Ihren alten Mietvertrag um sich über die Kündigungsfrist und diverse Schönheitsreparaturen zu informieren. Beachten Sie im Mietvertrag die Vereinbarungen, ob Sie den Pinsel schwingen müssen hängt von den Klauseln im Mietvertrag ab. Die Arbeiterkammer informiert Sie dabei ausgiebig über das Thema, wie unteranderem über das „Ausmalen beim Auszug“.

Die Renovierungsarbeiten in der alten Wohnung

Renovierung beim Umzug

Nachdem der Umzug geplant wurde, folgen die Renovierungsarbeiten in der alten Wohnung. Bohrlöcher oder sonstige Schäden an der Wand sollten zu gespachtelt werden. Kleiner Tipp: bevor Sie mit der Renovierung beginnen, erkundigen Sie sich bei Ihrem alten Vermieter ob eine Generalsanierung ihrer alten Wohnung ansteht, so können Sie sich die Renovierungsarbeiten ersparen.

 

 

Auf was sie sonst noch bei der Kündigung der alten Wohnung achten sollten:

 - rechtzeitige Abmeldung des Energieversorgers für die alte Wohnung sowie Anmeldung für die neue Unterkunft

 - Ummeldung des Internetanschlusses

Tipp für die Renovierungsarbeiten: Bestimmen Sie je nach Kündigungsfrist und ehestmöglichen Einzugsdatum einen festen Umzugstermin um Renovierungsarbeiten der alten oder neuen Wohnung zu organisieren. Wenn Sie Dienstleister wie ein Umzugsunternehmen oder Handwerker benötigen holen Sie sich verschiedene Kostenvoranschläge ein und lesen Sie Rezessionen über die Unternehmen.

Die Wohnungsübernahme

Bevor Sie die neue Wohnung übernehmen, machen Sie mit Ihrem neuen Vermieter ein schriftliches Übergabeprotokoll. Begehen Sie die Wohnung gemeinsam und halten Sie schon bestehende Schäden vor dem Einzug schriftlich fest. Kontrollieren Sie den Zustand der vorhandenen Geräte wie Geschirrspüler, Herd, Ofen etc. und ob diese funktionsfähig sind. Notieren Sie den Zählerstand.

2. Der Umzug

Die alte Wohnung wurde erfolgreich dem Vermieter übergeben und die neue Wohnung vom Vormieter übernommen – nun geht es an die Arbeit: jegliche Gegenstände werden in Umzugskartons gepackt, Möbel abgebaut und alles erfolgreich von A nach B transportiert.

Packen der Möbel

Ein Umzug ist die beste Gelegenheit um Altlasten loszuwerden. Entrümpeln Sie Gegenstände, Kleidung oder Dekoartikel, die Sie nicht mehr benötigen oder in Ihre neue Wohnung keinen Platz finden.

Fangen Sie rechtzeitig an zu packen, sodass am Tag des Umzugs nur mehr der Umzugswagen beladen werden muss. Packen Sie zuerst Gegenstände in den Transporter bei denen Sie wissen, dass diese nicht dringend während Ihrer Umzugsphase gebraucht werden. Alle Dinge, die laufend benötigen wie z.B. Zahnbürste, Handtuch, Kaffeemaschine, etc., packen Sie am Besten in einen extra Karton. Die Anzahl der Umzugskartons richtet sich mit einer Faustregel 1 Karton pro qm². (Umzugskartons nach dem Umzug nicht entsorgen. Sie dienen als praktische Aufbewahrung für Gegenstände die in den Keller gehören und nicht oft genutzt werden.)

Tipps für die richtige Verpackung:

• zerbrechliche Gegenstände vorsichtig in Packseide, Packpapier oder Luftpolsterfolie einwickeln

• für Teller eignet sich strukturiertes Papier mit Polsterwirkung.

• Vorsicht bei Zeitungspapier, die Druckerschwärze färbt ab.

• Gewichtangabe bei den Umzugskartons beachten. Nicht zu schwer packen, denken Sie daran Sie müssen die Kartons noch tragen können

• Schwere Gegenstände nach unten und leichte nach oben packen

• Gläser und Teller senkrecht in Kartons stellen, Hohlräume mit Packpapier ausfüllen

• Umzugskartons am besten seitlich beschriften, damit der Inhalt im gestapelten Zustand ersichtlich ist – zerbrechliche Gegenstände kennzeichnen.

• Ecken von Möbel und Tischkanten mit Schutzfolie schützen.

 

Auf- und Abbau der Möbel

Möbel Montage

Möbel die abgebaut werden müssen, sollten von oben nach unten zerlegt und passend gebündelt werden, um den Zusammenbau zu erleichtern. Die dazugehörigen Schrauben und Kleinteile können praktisch in einem beschrifteten Plastikbeutel an den jeweiligen und bereits zerlegten Möbelteilen befestigt werden.

Mit dem richtigen Werkzeug geht das Abbauen und Aufbauen der Möbel blitz schnell. Besonders ein Akkuschrauber erleichtert das oft mühsame Drehen der Schrauben erheblich. Im BAUHAUS Online-Shop finden Sie eine große Auswahl an passenden und handlichen Akkubohrern für den Umzug.

Bei großen Möbeln ist eine Leiter unabdingbar, um auch an hohen Stellen die Möbel sicher mit einem festen Stand zu zerlegen.

Der Umzug: nach dem Auszug ist vor dem Einzug!

Transportgurte für den Umzug

Fangen Sie am Umzugstag früh an, da es viel zu erledigen gibt. Organisieren Sie sich bereits vorab Arbeitskleidung, Tragegurte Sackkarren oder Trolleys, die das Tragen von schweren Gegenständen und Kartons erleichtern.

Organisieren Sie den richtigen Umzugswagen oder Anhänger. Je mehr Stauraum, desto weniger Fahrten müssen Sie tätigen. Kleinteile oder kleiner Kisten können im privat PKW von den Helfern transportiert werden.

Es empfiehlt sich, den Umzugswagen so nah als möglich bei der Eingangstür zu parken, um lange Wege zu vermeiden. Reservieren Sie sich dafür gegeben falls einen Parkplatz oder benutzen Sie die Einfahrt zum Be- und Entladen.

Nachdem zuerst die schweren Kisten im Transporter verstaut wurden, können anschließend leichtere Umzugskartons verstaut werden. Mit einem Plan des neuen Eigenheims können die Helfer Möbel und Kisten beim Ausräumen gleich in die richtigen Räume stellen.

Damit das Schleppen der schweren Kartons und Kisten halbwegs mühelos verläuft, finden Sie im BAUHAUS Online-Shop eine Vielzahl von praktischen Produkten für den Umzug.

Tipps für den Umzug:

• Wenn kein Lift vorhanden ist lohnt sich eine Treppensackkarre für den Transport von schweren Gegenständen wie zB.: Waschmaschine, Kühlschrank etc.
• Transportroller helfen um schwere Gegenstände von A nach B zu befördern.
• Befestigen Sie die Möbel mit einem Gurt
• Wenn keine Sackkarre vorhanden ist besorgen Sie sich Tragegurte um den Transport zu vereinfachen.
• Schützen Sie Ihre Möbel im Transporter mit Allzweckdecken, diese können Sie auch in Ihrer neuen Wohnung während des Umzugs auslegen um den Boden in der neuen Wohnung zu schützen.
• Halten Sie kleine Snacks und genug zu trinken für Ihre hungrigen und durstigen Helfer parat.

3. Nach dem Umzug

Wohnen und Dekorieren nach dem Umzug

Nachdem alle Möbel aufgebaut, alle Kisten ausgeräumt und verstaut sind beginnt der angenehme Teil, das Dekorieren. Mit kleinen Accessoires, Lampen und Vorhängen verpassen Sie den neuen Wänden Ihren persönlichen Touch. Entdecken Sie im BAUHAUS Online-Shop eine Vielzahl an unterschiedlichen Produkte, um die Wohnung heimelig einzurichten und Ihre persönliche Wohlfühloase zu schaffen.

 

Vergessen Sie auch nicht ihren Wohnort fristgerecht umzumelden und den wichtigen Behörden sowie Arbeitgeber bekannt zu geben. 

Wenn Sie richtig eingelebt sind und die Behördengänge erledigt wurden, steht eine ausgelassene Einweihungsparty nichts mehr im Wege. 

Entdecken Sie praktische Umzughelfer

  • BAUHAUS Umzugskarton-Set Multibox XM Stapel-Fix (10 Stk., Traglast: 30 kg, L x B x H: 58 x 33,5 x 38,5 cm)

    BAUHAUS Umzugskarton-Set

    19 , 50

  • Allround-Sackkarre (Stahl, Tragkraft: 200 kg)

    Allround-Sackkarre

    42 , 95

  • BAUHAUS Transportroller (60 x 50 x 14 cm, Traglast: 400 kg)

    BAUHAUS Transportroller

    29 , 95

  • Montagekissen Winbag (Tragkraft: 135 kg)

    Montagekissen

    14 , 95

  • Mako Stretchfolien-Set (4-tlg.)

    Mako Stretchfolien-Set

    10 , 50

  • Möbel-Tragegurt (Länge: 4 m, Traglast: 60 kg)

    Möbel-Tragegurt

    13 , 95

    pro Stück (1  m = 3,49 )

  • Kana Renovier-Set (5-tlg., Geeignet für: Dispersionsfarben)

    Kana Renovier-Set

    7 , 99

  • Nips Packpapier (L x B: 25 x 0,75 m, Natur, Papier)

    Nips Packpapier

    10 , 95

    pro Rolle (1  m = 0,44 )