Auswahl des richtigen Rasenmähers

Welchen Rasenmäher brauche ich bei welcher Rasenfläche?

Sucht man nach einem geeigneten Rasenmäher für den Garten, kann man aus einer sehr großen Auswahl an verschiedenen Rasenmäher-Modellen wählen. Von kleineren Modellen zum Schieben bis hin zur Komplettausstattung mit Radantrieb – welcher Rasenmäher ist nun der richtige für den eigenen Garten?

Selbst Häuser mit einer größeren Rasenfläche benötigen nicht gleich den Mustang unter den Rasenmähern, sondern oftmals reicht auch bereits eine kleinere Ausführung aus. Somit ist die Entscheidung für den richtigen Rasenmäher nicht ganz so trivial wie sie scheint. Erfahren Sie hier mehr über die fünf typischen Grundstücke mit ihren Rasenflächen und entdecken Sie unsere Empfehlungen für passende Rasenmäher.

1. Rasenmäher für kleine Rasenflächen

Rasenmäher für eine kleine Rasenfläche

Ob es der gepflegte englische Rasenstreifen vor dem Gartenhaus oder der Reihenhaus-Rasen gleich hinter der Terrasse ist, die Größe beträgt nicht mehr als 200 Quadratmeter. Er dient vielmehr der Dekoration und eignet sich weniger für Spielen.

Zeitpunkt und Häufigkeit zum Mähen
Aufgrund der kleinen Fläche wird der dekorative Rasen vor oder hinter dem Reihenhaus auch regelmäßig gemäht. Befindet sich der Rasen in der Wachstumsperiode, kann der Mähvorgang auch mehrmals in der Woche durchgeführt werden, da der Zeitbedarf sich auch auf wenige Minuten begrenzt.

Rasenmäher-Empfehlung für eine kleine Fläche

Spindelrasenmäher als Rasenmäher für kleine Rasenflächen

Spindelmäher sind die Klassiker unter den Rasenmähern und eignen sich besonders für diese kleinen Flächen. Ein besonders gutes Schnittbild erreicht der Mäher mit seinen rotierenden Messern und einer Schnittbreite von ca. 40 cm. Typisch für den Spindelmäher ist seine Umweltfreundlichkeit, da der Mäher üblicherweise von Hand geschoben wird.

2. Rasenmäher für Häuser mit kleinem Garten

Besonders bei jungen Familien sind Häuser auf 250 großen Grundstücken in der Vorstadt beliebt. Sind Kinder im Haus darf natürlich ein Spielrasen und eine Sandkiste im Garten nicht fehlen. Dabei ist die Rasenfläche mit ca. 100 Quadratmeter besonders im Sommer der Lebensmittelpunkt der gesamten Familie und wird das ganze Jahr über stark strapaziert.

Zeitpunkt und Häufigkeit zum Mähen
Der Rasen wird grundsätzlich aufgrund der kleinen Fläche und der zahlreichen Verpflichtungen der Eltern nur bei Bedarf gemäht. Das Schnittgut wird dabei häufig auswertig entsorgt, da die Verwertung auf dem kleinen Grundstück nicht möglich ist. 

Rasenmäher-Empfehlung für Häuser mit kleinem Garten

Elektro-Rasenmäher als Rasenmäher für Häuser mit kleinem Garten

Die mittelgroße Rasenfläche ist ein klassischer Fall für den Akku- oder Elektro-Rasenmäher. Der Einsatz eines Elektro-Rasenmähers und dem dazugehörigen Kabel ist zwar aufgrund der Größe des Gartens problemlos, jedoch ist der Akku-Rasenmäher durchaus praktischer. Besonders die komfortablere und kabellose Handhabung spricht für sich. Mit dem Einsatz eines Mulchkits fällt sogar die Schnittgut-Entsorgung weg.

3. Rasenmäher für Einfamilienhäuser

Rasenmäher für Einfamilienhaus mit Garten

Nicht nur eine kleine, einladende Rasenfläche vor dem Haus mit einer ungefähren Größe von ca. 100 Quadratmeter schmückt den Garten, sondern auch eine meist große Spielfläche mit ca. 250m² für Kinder befindet sich auf dem Grundstück.

Zeitpunkt und Häufigkeit zum Mähen
Während die Rasenfläche vor dem Haus oftmals wöchentlich gemäht wird, kürzen die Hausbesitzer den Spielrasen meistens nur bei Bedarf. Doch auch der Vertikutierer sollte zumindest alle zwei Jahre im Frühjahr zum Einsatz kommen.

Rasenmäher-Empfehlung für ein Einfamilienhaus

Akku-Rasenmäher als Rasenmäher für Einfamilienhäuser

Was früher nur der Benzin-Rasenmäher schaffte, wird heutzutage bereits schnell und einfach mit einem kräftigen Akku-Rasenmäher gemäht. Die Leistung der akkubetriebenen Geräte überzeugt auf dem Niveau der Verbrennungsmotoren. Dabei sollte die Auswahl bei einem Akku-Rasenmäher auf ein Modell fallen, welches auch die ganze Rasenfläche mit nur einer Akkuladung schafft. 

Mähroboter als Rasenmäher für Einfamilienhäuser

Doch auch der Mähroboter bietet eine gute Alternative, um sich wertvolle Zeit zu sparen und den Rasenmäher die Arbeit erledigen zu lassen. Das Schnittgut muss dabei nicht entsorgt werden, da es beim Mähvorgang über dem Rasen verteilt und er somit auch gleich gedüngt wird. Di e Vorteile werden durch geringe Betriebs- und Wartungskosten ergänzt. 

4. Rasenmäher für Schrebergärten

Rasenmäher für Schrebergärten

Der Schrebergarten lässt jedes Gärtnerherz höherschlagen. Auf dem Grundstück befindet sich oftmals ein ca. 350 Quadratmeter großer Rasen der von Obstbäumen und Beeten geschmückt wird. Eine kleine Gartenhütte ohne Stromanschluss sorgt meist für den notwendigen Stauraum für jegliches Werkzeug für den Garten. 

- Zu den Gartenhäusern

Zeitpunkt und Häufigkeit zum Mähen
Der Schrebergarten zeichnet sich durch die perfekt geschnittene und gepflegte Rasenfläche aus, die während der Saison auch regelmäßig gemäht wird. Das Schnittgut kann dabei praktisch in den vorhandenen Kompoststellen entsorgt werden. 

Rasenmäher-Empfehlung für Schrebergärten

Benzin-Rasenmäher als Rasenmäher für Schrebergärten

Auch hier findet ein kraftvoller und moderner Akku-Rasenmäher Anwendung, der bei großen Gärten über einen Radantrieb verfügt. Reicht eine Akkuladung nicht für einen Mähvorgang aus, ist ein weiterer Akku als Reserve sinnvoll. Doch auch der Benzin-Rasenmäher lässt sich hervorragend für große Rasenflächen einsetzen und überzeugt mit seinem kraftvollen Motor. 

5. Rasenmäher für große Rasenflächen

Rasenmäher für eine große Rasenfläche

Landhäuser verfügen typischerweise über größere Rasenflächen von ca. 2.500m². Kennzeichnend für diesen Garten sind vereinzelt Blumenwiesen oder auch der eine oder andere Maulwurfhügel.

Zeitpunkt und Häufigkeit zum Mähen
Aufgrund der großen Fläche stehen die Hausbesitzer vor der Herausforderung, ihren Rasen mindestens einmal in der Woche zu mähen. Da die Menge an Schnittgut einfach zu viel für den Kompost bzw. die Entsorgung zu teuer wäre, bietet sich ein Mulchkit an.

Rasenmäher-Empfehlung für eine große Rasenfläche

Rasentraktor als Rasenmäher für große Rasenflächen

Um nicht mühsam den Rasenmäher von links nach rechts schieben zu müssen, ist bei einer großen Rasenfläche ein leistungsstarker Aufsitzmäher oder Gartentraktor mit Mulchkit zu empfehlen. Wenn viele Bäume auf der Fläche stehen, ist ein stufenloses Getriebe von Vorteil. 

Mulchen oder Fangen? Wann ist was sinnvoll?

Laubhaufen im Garten

Schnittgut bleibt beim Mulchen liegen: 
Dadurch erspart man sich viel Geld und Zeit, da die großen Mengen an Schnittgut nicht entsorgt werden müssen.

Mulch-Schnittgut ist wertvoller Dünger:
Biomasse aus gehäckselten Halmen geht nicht verloren: Sie zerfällt schnell, dient dem Boden als Verdunstungsschutz und ebenso als Naturdünger.

Mäher mit Fangkorb:
Der Mäher mit Fangkorb sorgt für die Aufnahme des Laubs im Herbst, häckselt es und macht es kompostierbar.

Roboter mulchen und fangen nicht:
Beim automatischen Mähen mit einem Mähroboter kommt ein Mulchmesser zum Einsatz, wobei das Schnittgut gehäckselt und nicht aufgefangen wird. 


Das könnte Sie auch interessieren: