Motorikspielzeug für Kinder bauen

Ratgeber Motorikspielzeug: Motorikspielzeug in Form eines Baumes selbst bauen

Dieses Wandelement zur Förderung der motorischen Fähigkeiten lädt Kleinkinder mit seinen verschiedenen Elementen zum Erfühlen und Entdecken ein: Die Zimmerwand als Himmel leuchtet strahlend blau. Einige Wolken schweben umher und verschönern den Horizont mit ihren weißen Tupfen. In diese Szenerie fügt sich der selbst gebaute bunte Baum perfekt ein. Der Laubbaum aus massiver Buche ist mit Buntlack auf Wasserbasis dunkelgrün angepinselt und mit farbenfrohen Streifen versehen. Statt Ästen und Blättern können die Kinder farbige Kugeln und Quadrate über Metallschleifen, Metallstangen oder ein Seil ziehen oder bunte Blumen drehen. Und wie klingen eigentlich die Holzkugeln, wenn sie aufeinandertreffen? Ein nachhaltiger Spaß und nebenbei ein perfektes Motoriktraining, das die Auge-Hand-Koordination fördert und zugleich spielerisch das Prinzip von Ursache und Wirkung lehrt.

Beachten Sie. Die verwendeten Farben sind für Kinderspielzeug geeignet, und selbstverständlich gibt es keine spitzen Ecken oder scharfen Kanten am Spielzeug.

1. Motorikbaum bauen

Ratgeber Motorikspielzeug: Konturen Blüten und Herz auf Platte übertragen Ratgeber Motorikspielzeug: Kontur Laubbaum auf Platte übertragen

Erstellen Sie zunächst eine Schablone für den Baum (im gezeigten Beispiel ist der Baum 60 cm hoch) und übertragen anschließend mit der Schablone die Kontur des Baumes auf die 28-mm-Buchenplatte. Für die beweglichen Elemente des Spielzeugs (Blüten und Herz) erstellen Sie ebenfalls vorher Schablonen und übertragen diese auf die 18-mm-Fichtenplatte.

Ratgeber Motorikspielzeug: Elemente ausschneiden und Kanten glätten

Die angezeichneten Blüten und das Herz sägen Sie nun mit der Stichsäge aus und glätten die Kanten mit Schleifpapier (rundschleifen).

Ratgeber Motorikspielzeug: Kreise aussägen Ratgeber Motorikspielzeug: Loch in bewegliches Spiel-Element bohren

Bohren Sie mittig auf der Rückseite der einzelnen beweglichen Spiel-Elemente mit dem 10-mm-Holzbohrer ein ca. zehn Millimeter tiefes Loch. Für deren spätere Befestigung am Baum sägen Sie außerdem mit einer 29-mm-Lochsäge vier Kreise aus der 9-mm-Multiplexplatte sowie mit der Japansäge vom 10-mm-Rundstab vier 3,5 Zentimeter lange Stücke.

Ratgeber Motorikspielzeug: Kanten am Baum glätten

Sägen Sie nun auch den Baum mit der Stichsäge aus und runden die Kanten mit Schleifpapier ab.

 

Beachten Sie: Bohren Sie die Rundungen in der Kontur des Baumes mit Bohrer, Flachfräsbohrer oder Lochsäge vor (siehe auch Tipp: Kreise, Bögen und Kurven in Holz sägen).

Ratgeber Motorikspielzeug: Würfelkanten glätten Ratgeber Motorikspielzeug: Würfel absägen

Erstellen Sie die weiteren beweglichen Elemente: Hierfür nehmen Sie zunächst die Quadratleiste, sägen insgesamt vier Würfel ab und bohren mit einem 6-mm-Holzbohrer mittig ein Loch durch alle vier Würfel. Auch die Kugeln werden durchbohrt: die 35-mm-Holzkugeln mit einem 7-mm-Bohrer und die 40-mm-Kugeln mit einem 10-mm-Bohrer. Anschließend glätten Sie alle Kanten mit feinem Schleifpapier.

Ratgeber Motorikspielzeug: Löcher mit Forstnerbohrer vertiefen

Markieren Sie die Positionen sämtlicher Spiel-Elemente auf dem Baum, bohren die Löcher vor und vertiefen diese auf der Rückseite des Baumes mit dem Forstnerbohrer.

Ratgeber Motorikspielzeug: Holzteile bunt lackieren

Als Nächstes kleben Sie mit Frogtape drei parallel verlaufende, vier Zentimeter breite Streifen auf die Frontseite des Baumes. Mit Buntlack streichen Sie nun alle Holzteile (Baum und bewegliche Elemente) in ihren Wunschfarben. Sobald der Lack getrocknet ist, ziehen Sie das Tape ab, decken die gestrichene Fläche mit Tape erneut ab und streichen die anderen Streifen (am Ende zieren im gezeigten Beispiel fünf bunte Streifen den Baum).

Beachten Sie: Verwenden Sie ausschließlich Buntlacke, die mit dem Blauen Engel versehen sind („weil lösungsmittelarm / schont Umwelt und Gesundheit“).

Ratgeber Motorikspielzeug: Stahl-Rundstab zurechtbiegen

Während die lackierten Holzteile trocknen, bereiten Sie den 5-mm-Stahl-Rundstab vor: Hierfür biegen Sie ein Ende, mit viel Kraft, über eine Kante in einen 45-Grad-Winkel. Den zweiten Rundstab biegen Sie gleichmäßig so weit, bis ein Kreis mittig entstanden ist. Nun hier ebenfalls ein Endstück im 45-Grad-Winkel biegen.

Beachten Sie: Für den Kreis, den Stahlstab übers Knie biegen – das geht am besten.

Ratgeber Motorikspielzeug: Stab mit Würfeln am Baum platzieren

Fädeln Sie die Holzwürfel auf den Stahlstab, biegen auch das zweite Ende des Stabes rechtwinklig ab und stecken die Stabenden durch die entsprechenden Bohrungen im Baum.

Ratgeber Motorikspielzeug: Stabenden abschneiden Ratgeber Motorikspielzeug: Stabenden umbiegen

Biegen Sie auf der Rückseite die Enden des Stahlstabs möglichst weit nach unten (eventuell eine Zange zu Hilfe nehmen). Die Stabenden können Sie nun mit einer Trennscheibe (z. B. Trennscheibe für Multifunktionswerkzeug) abschneiden.

Ratgeber Motorikspielzeug: Verbindungsblech montieren Ratgeber Motorikspielzeug: Verbindungsblech montieren

Zum Absichern der Stahlenden legen Sie ein Verbindungsblech auf, bohren Löcher vor und schrauben das Verbindungsblech fest. So ist das Stabende fest arretiert. Wiederholen Sie diesen Arbeitsschritt auf beiden Seiten.

Die Montage der Stahlstange mit den Kugeln erfolgt gleichermaßen. Bitte vor der Montage kontrollieren, dass sich die Kugeln frei bewegen können.

Ratgeber Motorikspielzeug: Kugeln auf Seil fädeln

Nehmen Sie nun die beiden 40-mm-Holzkugeln, fädeln das 8-mm-Seil durch die Bohrungen (Abstand der Kugeln ca. 15 cm), verknoten das Seil an beiden Enden und schneiden überschüssiges Seil ab.

Ratgeber Motorikspielzeug: Vorderseite des Motorikspielzeugs mit Kugeln und Würfeln Ratgeber Motorikspielzeug: Seil auf Rückseite mit Schraube befestigen

Zur Befestigung des Seils ziehen Sie dieses durch die entsprechende Bohrung in der Holzplatte und verschrauben es von hinten mit dem Baum.

Ratgeber Motorikspielzeug: Holzstifte in Elemente mit Leim festkleben

Bearbeiten Sie nun noch die Elemente, die sich drehen können sollen: Hierfür kleben Sie die vorbereiteten Holzstifte (die vier 3,5 Zentimeter lange Stücke vom 10-mm-Rundstab) mit Holzleim in die Bohrungen in den Blüten und im Herz (mit einem Hammer festklopfen).

Ratgeber Motorikspielzeug: Drehelement in die Bohrung im Baum einführen

Legen Sie anschließend eine Unterlegscheibe auf die Bohrung im Baum und führen das Drehelement ein.

Ratgeber Motorikspielzeug: Element auf der Rückseite fixieren

Auf der Rückseite setzen Sie nun jeweils den mit Holzleim versehenen Holzring (Kreis aus der 9-mm-Multiplexplatte) auf den Stift und klopfen ihn mit einem Hammer fest.

Ratgeber Motorikspielzeug: Das selbstgebaute Motorikspielzeug ist fertig

Fertig! Nun können Sie das Motorik-Lernspielzeug an der Wand aufhängen.

Kreise, Bögen und Kurven in Holz sägen

Ratgeber Motorikspielzeug: Flachfräsbohrer in Ecken ansetzen

Bevor Sie den Baum mit der Stichsäge aussägen, empfiehlt es sich, die zahlreichen Rundungen in der Kontur des Baumes mit Bohrer, Flachfräsbohrer oder Lochsäge (je nach Radius) vorzubohren. Hierdurch entstehen sehr schöne Kanten in der Rundung und es vereinfacht das Ansetzen der Stichsäge!

Werkzeug und Material

Passende Produkte im BAUHAUS Sortiment

  • Fein MultiMaster Multifunktionswerkzeug BAUHAUS-Edition 2018 (350 W, Oszillationswinkel: ± 1,7°, Werkzeugaufnahme: STARLOCK-Plus-System)

    Fein Multifunktionswerkzeug

    279,-
  • Ponal Holzleim (120 g, Lösemittelfrei, Schnelltrocknend, Transparent (getrocknet))

    Ponal Holzleim

    4,85
  • swingcolor 2in1 Buntlack (Laubgrün, 125 ml, Seidenmatt)

    swingcolor 2in1 Buntlack

    4,79
  • Toolson Pendelstichsäge (650 W, 800 - 3.000 Hübe/min)

    Toolson Pendelstichsäge

    39,95
  • Spax Universalschraube (3 x 12 mm, Vollgewinde, 100 Stk.)

    Spax Universalschraube

    3,60
  • Wisent Japansäge (Blattlänge: 250 mm)

    Wisent Japansäge

    27,95

Das könnte Sie auch interessieren

Farben und Putze

Online-Shop

Frisch gestrichen

Farben und Putze für faszinierende Akzente in nahezu jeder Farbnuance.

Bauhaus Women's Week

BAUHAUS Women's Night

Fliesen verlegen statt Nägel lackieren

Alles alleine hinbekommen – in den Handwerkerkursen für Frauen geht’s zur Sache.