Strandkorb zum Selberbauen

Wer sich auch daheim wie in den Ferien fühlen möchte, baut sich diesen Strandkorb. Ob im Garten oder auf dem Balkon - das maritime Möbelstück macht eine hervorragende Figur und sorgt für echtes Beach-Feeling. Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung, ein bisschen Geduld, handwerklichem Geschick und einer helfenden Hand wird schon bald ein schicker Strandkorb bei Ihnen zu Hause stehen. 

1. Holzzuschnitte und Vorarbeiten

 Sägen Sie die Rahmenhölzer und Holzleisten mit der Kapp- & Gehrungssäge zu. Übertragen Sie hierfür die Längen und Winkel aus der Zeichnung. Glätten Sie anschließend die Kanten aller Holzbauteile sorgfältig mit Schleifpapier.

Zeichnungen zum Bau des Strandkorbs downloaden

Übertragen Sie außerdem die entsprechenden Maße (s. Zeichnung) auf das 10 mm-Sperrholz und schneiden alle Teile mit der Stichsäge zu. Zeichnen Sie ebenfalls auf den beiden 15 mm-Multiplexplatten die Bohrmarkierungen ein und bohren die Löcher mit einem 25 mm-Forstnerbohrer. Auch hier: Die Säge- und Bohrkanten mit Schleifpapier glätten. 

Legen Sie nun sämtliche Sperrholzplattenzuschnitte (außer der Sitzfläche) auf eine ausgerollte Schilfrohrmatte und übertragen die Konturen mit einem Bleistift. Achten Sie dabei auf die Ausrichtung der Schilfhalme.

Sind alle Konturen übertragen, schneiden Sie diese mit einer Gartenschere entlang der Linien aus. Überstehende Verbindungsdrähte an der Matte schließen Sie durch Verdrehen und biegen sie dann um. 

Zum Schutz vor Wind und Wetter streichen Sie alle fertig zugeschnittenen Holzteile (Leisten und Platten) dünn und gleichmäßig mit einer Dauerschutzlasur. Anschließend gut trocknen lassen (Herstellerangaben beachten). 

Während die Holzteile trocknen, schneiden Sie den Markisen- und Schaumstoff nach den Maßen der Zeichnung zu. Achten Sie beim Markisenstoff auf die Laufrichtung der Streifen!

Ist alles passend zugeschnitten, schlagen sie die offenen Stoffkanten 15 mm um und nähen den Umschlag fest oder bringen die Zuschnitte zu einer Schneiderei. 

2. Korpus des Strandkorbs zusammenbauen

Bohren Sie alle Holzteile gemäß den Angaben in der Zeichnung vor und vertiefen anschließend die Bohrlöcher mit einem Kegelsenker, entsprechend der zu verwendenden Schrauben (Aufstellung s. Zeichnung).

Bestreichen Sie die Teile gemäß Anleitung an den Verbindungsstellen mit Leim und verschrauben sie. 

Ratgeber Strandkorb: Holzteilwe verschrauben

Einige Holzteile müssen bei der Montage zusätzlich mit Holzdübeln verbunden werden (siehe Zeichnung). Hierfür zunächst mit einem 8 mm-Holzbohrer die Löcher vorbohren, Dübelsetzer einstecken und die Bohrpunkte auf das Rahmenholz übertragen. An den Markierungen mit dem 8 mm-Holzbohrer ebenfalls bohren. Anschließend die Holzdübel und Flächen leimen, die Dübel einsetzen und beide Teile miteinander verschrauben. Danach verbinden Sie die weiteren Anschlussstellen. 

Für die Seitenteile des Strandkorbs positionieren Sie die Spanplattenwinkel immer mittig, bündig zur Innenkante des Rahmenholzes und verschrauben sie mit 3,5 x 20 mm-Schrauben. Legen Sie die Sperrholzplatte ein und fixieren diese an den Winkeln mit 3,5 x 12 mm-Schrauben.  

Legen Sie nun die Schilfrohrmatten ein und fixieren sie mit dem Tacker. Danach legen Sie die Rechteckleisten (30 x 10 mm) auf und befestigen sie mit 3,5 x 20 mm-Schrauben. 

Montieren Sie nun das untere Element des Strandkorbs, indem Sie die Seitenteile mit dem Gerüst und der Bodenleiste verleimen und verschrauben.

Die Quadratleisten-Zuschnitte, 10 mm von der vorderen Kante entfernt, fixieren Sie mit 3,5 x 35 mm-Schrauben.

Schrauben Sie ebenso die Mittelstrebe fest und das aufliegende Rahmenholz (100 cm). 

3. Fußauszüge und Sitzfläche montieren

Für die Fußauszüge legen Sie alle Elemente (s. Zeichnung) bereit, verschrauben die Teile und schieben sie in das Strandkorb-Unterteil ein.

Legen Sie die Sperrholzzuschnitte ein und befestigen diese mit 3,5 x 20 mm-Schrauben. Danach können Sie die 30 mm-Rahmenholzzuschnitte mit 4,5 x 60 mm-Schrauben befestigen. 

Ziehen Sie die Auszüge wieder heraus und bespannen sie mit den Stoffzuschnitten. Tackern Sie hierfür den Stoff auf der Quadratleiste am Ende der Auszüge an und führen die Stoffbahn um die vordere Leiste. Ist alles straff gespannt fixieren Sie den Stoff auf der vorherigen Quadratleiste mit dem Tacker.

Eventuell herausstehende Tackernadeln versenken Sie mit dem Hammer und schneiden überstehenden Stoff ab. Zum Schluss setzen Sie die Schübe wieder ein. 

Nun setzen Sie noch das über den Auszügen liegende Rahmenholz ein, verleimen und verschrauben es seitlich. Um die Sitzfläche montieren zu können, befestigen Sie außerdem ein weiteres Rahmenholz mittig und komplettieren die Rückwand (s. Zeichnung). 

Jetzt geht es an die Sitzfläche. Legen Sie den entsprechenden Sperrholzzuschnitt für die Sitzfläche auf und verschrauben ihn mit dem Korpus mit 3,5 x 35 mm-Schrauben 

Legen Sie den Markisenstoffzuschnitt für die Sitzfläche auf (Rückseite muss oben liegen) und mit dem Tacker an der vorderen Kante festnadeln. Hierauf den Schaumstoffzuschnitt auflegen, ausrichten, den Stoff darüberspannen und an der Rückseite mit dem Tacker befestigen. Schneiden Sie überschüssigen Stoff ab. 

Befestigen Sie nun noch die 60 x 60 mm-Scharniere mit 4,5 x 40-mm Spanplattenschrauben (runder Kopf). 

4. Oberteil des Strandkorbs montieren

Für das Oberteil des Strandkorbs verleimen und verschrauben Sie die Seitenteile mit dem Rahmenholz von der Rückseite und dem Dach. Anschließend montieren Sie – wie zuvor – Sperrholzplatten, Schilfrohrmatten und Rechteckleisten. 

Ähnlich wie bei der Bespannung der Sitzfläche montieren Sie nun die beiden Stoffbahnen für das Dach und das Rückenteil: Legen Sie hierfür den Dachstoff so hin, dass die Wellenlinie vorne liegt und die erste Naht des Markisenstoffes mit der Dachkante bündig ist. Befestigen Sie den Stoff an der Dachkante mit dem Tacker, alles gut spannen und an der hinteren Leiste mit dem Tacker fixieren.

Nehmen Sie die zweite Stoffbahn für das Rückenteil und legen diese mit der Vorderseite an der Tackernaht an (festhalten). Überschlagen Sie anschließend die Stoffbahn, sodass die Hinterseite oben liegt und sie von hinten an die Leiste tackern. Den Schaumstoff legen Sie auf das Rückenteil und legen die Stoffbahn darüber. Nachdem Sie wieder den Stoff gut gespannt haben befestigen Sie diesen am Ende des Rückenteils mit Tackernadeln. 

5. Endmontage des Strandkorbs

Verschrauben Sie das Ober- und das Unterteil des Strandkorbs am dafür vorgesehenen Scharnier (s. Zeichnung). Hier am besten einen Helfer hinzuholen, der dafür sorgt, dass die beiden Strandkorbteile passgenau zusammengefügt werden.

Anschließend die Flachhaken und die Mastplatte mit 4,5 x 40 mm-Schrauben befestigen. 

Jetzt fehlen nur noch die Zugseile für die Fußauszüge. Nehmen Sie dafür das 10 mm-Seil, legen es doppelt und knoten das Seil so, dass dabei eine ca. 6 bis 8 cm lange Schlaufe entsteht. Kappen Sie anschließend einige Zentimeter hinter dem Knoten das Seil und erhitzen das Ende mit einem Feuerzeug (Arbeitsschritte wiederholen). Nun stecken Sie die Schlaufen von innen durch die Bohrungen der Auszüge. 

Zum Schluss messen Sie noch zwei gleich lange Seilabschnitte ab und verknoten diese jeweils zwischen Flachhaken und Mastplatte auf Spannung.

Geschafft, der Strandkorb ist fertig! Viel Spaß beim Probesitzen – und Relaxen!

Zuschnitt nach Maß

Ob fertig lackiert und „wandfertig“ oder unbehandelt und in Wunschgröße: Bei BAUHAUS finden Sie das perfekte Brett für jedes Vorhaben. Sie können ausgewählte Holzplatten auch direkt vor Ort und ganz nach eigenen Vorstellungen von den BAUHAUS Fachberatern millimetergenau zuschneiden lassen.

Werkzeug und Material

Das könnte Sie auch interessieren
Terrassendielen verlegen

Holzterrasse mit Steg

Freiluft-Wohnzimmer

Mit Dielen aus einheimischem Lärchenholz wird Ihre Terrasse zum verlängerten Wohnzimmer.

Sommermoebel Gartenmoebel

Online-Shop

Erholung im Grünen

Große Auswahl an Wohlfühlmöbeln für Terrasse, Garten und Balkon.