Warum soll im Herbst der Rasen gedüngt werden?

Kaum einer denkt daran im Herbst seinen Rasen zu düngen. Jedoch sollten Sie beachten, dass gerade der Herbst der ideale Zeitpunkt ist, um eine letzte Düngung vor der kalten Jahreszeit durchzuführen. Um den Rasen richtig auf die Wintermonate vorzubereiten, bedarf es die richtige Pflege bevor der Frost kommt. Herbstdüngen unterstützt Ihren Rasen beim Überwintern und beugt Krankheiten vor. Ein herkömmlicher Rasendünger mit besonders hohem Stickstoffgehalt fördert das Rasenwachstum, welches im Herbst aufgrund potentieller Frostschäden nicht vorteilhaft ist. Der Herbstrasendünger hingegen ist meist mit weniger Stickstoffgehalt, jedoch mit mehr Kalium ausgestattet. Die extra Portion an Kalium trägt dazu bei, dass der Rasen im Frühjahr in einem satten Grün und stabilen mit Grashalmen erscheint.

Die beste Zeit fürs HerbstdüngenHerbstrasen

Herbstrasen

Sie können den Rasen je nach Wetterbedingungen und Witterlungslage von September bis November düngen. Dabei ist wichtig, dass der Boden noch nicht gefroren ist. Optimaler Zeitpunkt ist vor der ersten längeren Regenphase im Herbst, damit eine intensive Bewässerung des Rasens nach dem Düngen gewährleistet wird. 

Der September eignet sich nicht nur zum Düngen, sondern bietet auch die idealen Voraussetzungen um kahle Stellen im Rasen aufzufüllen. Der Boden hat noch die Wärme der letzten Sonnenstrahlen im Sommer gespeichert und gleichzeitig schützen die milden Temperaturen den Rasen vor Verbrennungen. Mit geeigneten Nachsaatmischungen können Sie den Rasen noch vor dem Winter auf Vordermann bringen.

- Zur Rasennachsaat & Rasenerneuerung

- Zu den Herbstrasendüngern


Die richtige Vorbereitung für das Herbstdüngen

Die Vorbereitungen für das Herbstdüngen sind relativ schnell umgesetzt. Der Rasen sollte bei der Düngung ca. 4-5 cm lang und von Laub und Ästen befreit sein. Daher muss meistens der Rasen vorher nochmal gemäht werden, um die richtige Länge zu gewährleisten. 

Hat sich ein Rasenfilz gebildet, bietet es sich an vor dem Herbstdüngen auch eine Runde mit dem Vertikutierer zu drehen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie nicht zu tief gehen, um das Wurzelwerk nicht zu beschädigen.